Schulische Arbeit:

Im ganzheitlichen, abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Unterrichten bzw. Lernen sehen wir die Grundpfeiler sowohl für das Aneignen von fachlich fundiertem Wissen als auch für die Persönlichkeitsentwicklung. Ausdruckskompetenz, vernetztes Denken, praktische Anwendung und Reflexion des Erlernten sollen einen Grad von „Bildung“ erzielen, der eine sichere Basis für höhere Ausbildungswege (Hochschulreife) garantiert. Individuellen Stärken und Neigungen wird durch ein entsprechendes Angebot entsprochen. Lob und Anerkennung gelten als vorrangige Arbeitsmotivation.


Klassen- bzw. Gruppengrößen, die auch individuelles Fördern und Fordern ermöglichen, sowie eine ausreichende räumliche und fachliche Ausstattung bilden unerlässliche Rahmenbedingungen der schulischen Arbeit.
 
Zusammenleben in der Schule:

Schulische und außerschulische Aktivitäten geschehen auf Basis einer positiven Einstellung zueinander und im Einhalten gemeinsamer Vereinbarungen. Ehrliche Aussprachen, Transparenz bei Entscheidungen und eine fundierte Auseinandersetzung mit den Anliegen anderer sind Voraussetzungen für Problemlösungen und für eine faire Schulpartnerschaft.


Im Wecken und Fördern sozialer Verantwortung und im Ermutigen der Schülerinnen und Schüler sehen wir wichtige Erziehungsziele. Wertschätzung bzw. konstruktive Rückmeldungen, ausreichende Fortbildungsmöglichkeiten und ein offener Dialog mit der Schulleitung sind maßgebliche Faktoren für die Arbeit der Unterrichtenden. Willkommene Bereicherungen des Schulgeschehens bilden Initiativen der Schulpartner und außerschulische Kontakte.

Gewährleistet wird das Zusammenleben in der Schule durch Sachkompetenz und Offenheit der Schulleitung und durch einen kooperativ-partnerschaftlichen Führungsstil.

Ancora. Die Zeit ist gegen dich

Lesung von Colin Hadler

Passend zum düsteren, nebligen Herbstvormittag präsentierte Colin Hadler der 4C und 4D seinen Jugend-Mysterythriller „Ancora. Die Zeit ist gegen dich“. Darin wird die Geschichte von Romy erzählt, die ihre Ferien ohne Handy im abgeschiedenen Dorf Ancora verbringt. Dort muss sie feststellen, dass mehrere seltsame Ereignisse aus der Realität in einem Gedicht ihrer Mutter vorkommen, welches mit ihrem Tod endet.

Weiterlesen ...

Sommerschule 2022

18 Schülerinnen und Schüler der ersten bis dritten Klassen besuchen die heurige Sommerschule an unserem Schulstandort. Sie werden in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch von vier hauseigenen Lehrerinnen und einem Buddy (Fanni Ancsin, 6C) gefördert und gefordert. Die Sommerschule bietet die Möglichkeit in Kleingruppen den Stoff vom Vorjahr zu wiederholen und somit einen angenehmen Start ins neue Schuljahr zu ermöglichen.

Die 7C im wunderschönen Schottland

Edinburgh als Stadt

Zwischen Hügeln und Meer befindet sich die Stadt Edinburgh, welche mit ihrer mittelalterlichen Architektur und ihrer atemberaubenden Landschaft definitiv einen Besuch wert ist. Die Stadt hat einiges zu bieten, wie zum Beispiel den Colton Hill und Arthur‘s Seat, die beide eine faszinierende Aussicht über ganz Edinburgh bieten. (Konstanze, Emily)

Sprachschule

In der Sprachschule wurde uns durch einen abwechslungsreichen Unterricht nie langweilig. Unsere Tutorin Kol legte viel Wert darauf, dass wir so viel Englisch sprechen, wie möglich. Angefangen bei Diskussionen, über Präsentationen bis hin zu lustigen Spielen war alles dabei. So haben wir zum Beispiel Produkte erfunden und vorgestellt oder unsere eigenen Fernsehnachrichten aufgenommen und gemeinsam angeschaut. (Lena, Kathi)

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.